Close
  • 02. A.Giacometti, Femme couchée qui rêve 1929.jpg
  • 03. A. Giacometti, Fleure en danger 1932.jpg
  • 07. W. Schaad, Metamorphose im Raum 1930.jpg
  • 08. K. Seligmann, La deuxième main de Nosferatu 1938.jpg
  • 12. G. Vuillamy, Hommage à de la Tour 1935.jpg
  • 1935 Wiemken Das Leben.jpg

Surrealismus Schweiz

10 Februar - 16 Juni 2019
LAC Lugano Arte e Cultura, Lugano
Piazza Bernardino Luini 6

Ausstellung kuratiert von Peter Fischer.
Koordination und Vorbereitung von MASI Lugano von Tobia Bezzola.

In Zusammenarbeit mit dem Aargauer Kunsthaus in Aarau beschäftigt sich das MASI erstmals intensiv mit dem Thema Surrealismus und untersucht sowohl den Einfluss dieser grundlegenden Strömung des 20. Jahrhunderts auf das künstlerische Schaffen in der Schweiz als auch den Beitrag von Schweizer Künstlern zu ihrer Definition. Die Ausstellung umfasst 100 Werke der bedeutendsten Künstler des Schweizer Surrealismus, darunter Jean Arp, Serge Brignoni, Alberto Giacometti, Paul Klee, Meret Oppenheim, Kurt Seligmann und Gérard Vulliamy.

Geöffnet am:
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag
Sonntag

Di - So 10:00 - 18:00
Do 10:00 - 20:00

Freier Eintritt jeden ersten Donnerstag im Monat von 17:00 bis 20:00 Uhr.

Preise

CHF 20.-
Ermässigung: CHF 14.-

Vorverkauf
LAC Online Ticketbüro
Ticketcorner
LAC Kartenbüro, Piazza Bernardino Luini 6, 6900 Lugano +41 58 866 42 22
Disclaimer

Die in dieser Website enthaltenen Informationen zu Dienstleistungen und Produkten werden von externen Partnern geliefert. Da diese Informationen häufigen Änderungen unterliegen, übernimmt Lugano Region für allfällige Ungenauigkeiten keine Verantwortung.

  1. Organisation
  2. Zutritt für Behinderte<

    Zugang mit rollstuhl