Close

Schwierigkeitsgrade e-MTB

Das E-MTB ist für alle gedacht, nicht alle sind für das E-MTB gemacht!

  1. Der Unterschied zwischen MTB- und E-MTB-Routen liegt im Wesentlichen darin, dass man das Fahrrad nicht tragen muss. Trotzdem kommt es vor, dass ein umgefallener Baum oder ein Erdrutsch den Weg versperrt, oder man aus anderen Gründen gezwungen ist, das E-Bike zu tragen. Man kann nie ausschliessen, dass man das eigene E-MTB tragen oder bergauf stossen muss!
  2. Man darf Routen nie unterschätzen und die eigenen technischen Fähigkeiten und Kräfte nie überschätzen!
  3. Korrekte Kleidung ist wichtig, Helm und Handschuhe dürfen nicht fehlen. Ein Kit für Notreparaturen ist stets dabei genauso wie Nahrung und Getränke.
  4. Touren und Alternativrouten im Voraus planen und immer an die Ladestationen denken. Ein E-MTB mit leerem Akku stossen kann zum Alptraum werden.
  5. Muss ich die offiziellen Beschilderungen und Strassenmarkierungen beachten, Karten ausdrucken und/oder Karten und GPX-Daten herunterladen? Wir empfehlen in jedem Fall, die Gratis-App von Schweiz Mobile herunterzuladen.
  6. Beim Start muss der Akku 100% voll sein, an den Ladestationen den Akku immer aufs Maximum laden!
  7. Die eigenen Kabel bei sich zu haben ist in Notsituationen eindeutig von Vorteil.

Unterschiede zwischen E-MTB und MTB, die man beachten sollte

  • Geringere körperliche Anstrengung, dafür mehr geistige Präsenz bei der anspruchsvollen Abfahrt.
  • Die Zahl der Fahrradfahrer steigt stetig an, dadurch hat man immer mehr Gesellschaft beim Fahren.
  • Die Anstrengung ist anders, erfordert aber genauso viel körperlichen und technischen Einsatz wie mechanisches Fahren.
  • Je weniger ich in die Pedale trete, desto schneller ist der Akku leer. Aktives Radeln ist nach wie vor unerlässlich und erfordert körperliche Anstrengung sowie intensive Atmung.
  • Der tiefgelegene Schwerpunkt verlagert die Schwerkraft nach unten, was zu erhöhter Stabilität bei der Abfahrt führt.
  • Breitere Reifen sind griffiger. Auf den richtigen Reifendruck achten.
  • Tretunterstützung, Abhängigkeit vom Akku und Lademöglichkeit.
  • E-MTB sind einige Kilos schwerer.
  • Sie sind weniger handlich.