Close
  • Family Caccia Al Tesoro Isole Di Brissago 7
  • Isole Di Brissago Caccia Al Tesoro 13 Copyrights Ticino Turismo Foto Alessio Pizzicannella
  • Parco Botanico Isole Di Brissago 2 Copyrights Ascona Locarno Tourism Foto Alessio Pizzicannella
  • Parco Botanico Isole Di Brissago 6
  • Ronco Sopra Ascona Isole Di Brissago Lago Maggiore 3

Änderung von Zeitplänen und mögliche Aktivitäten abgesagt

Veranstaltungen, Ausstellungen, Theatervorstellungen und Konzerte sowie Unterhaltungsanlässe aller Art könnten verschoben oder abgesagt werden.

Angesichts der ständig ändernden Situation empfehlen wir Ihnen, Öffnungszeiten und mögliche Einschränkungen der Aktivität oder des Events jeweils direkt bei den angegebenen Kontaktadressen zu überprüfen.

Trotz der laufenden Aktualisierung der Lage entschuldigen wir uns für allfällige Unannehmlichkeiten.

Brissago

Die Brissago-Inseln

Die Brissago-Inseln bilden den Botanischen Garten des Kantons Tessins. Die kleinere Insel (oder Isola di Sant'Apollinare) ist von einer spontanen Vegetation bedeckt, die vorwiegend insubrischer Herkunft ist und in ihrem natürlichen Zustand belassen wird.

Auf der Isola Grande (oder Isola di San Pancrazio), die dem Publikum seit 1950 offen steht, wurden vor allem Pflanzen subtropischen Ursprungs der nördlichen und südlichen Hemisphäre gepflanzt. 1885 hat die Baronin Antoinette Saint-Léger die Inseln zu ihrem Wohnsitz gewählt und häufig Maler, Bildhauer, Musiker und Schriftsteller eingeladen. Die grosse Insel wurde zu einem exotischen Garten.

1927 liess der neue Besitzer Max Emden, ein Geschäftsmann aus Hamburg, das jetzige Inselpalais, den Hafen und das Römische Bad bauen und die Pflege exotischer Pflanzen erweitern. Der Botanische Garten bietet einen faszinierenden Einblick in die subtropische Pflanzenwelt.

Azaleen, Rhododendren, japanische Hanfpalmen, zahlreiche Kamelien, japanische Bananen, Bambus und Ginkgo entführen den Besucher in den Fernen Osten. Die Gruppe der Pflanzen aus Südafrika überrascht mit Protea, Gazania, Watsonia, Agapanthus und Löwenschweif. Einen ganz andern Anblick bietet Mittelamerika mit Magnolie, dem amerikanischen Amberbaum, Agave, Sumpfzypresse (seit 30 Jahren auf den Inseln mit ihren aus dem Wasser ragenden Wurzeln), Yucca, Goldmohn, guaranitischem Salbei, Beschornerie, Opuntie. Aus Australien kommen die riesigen Eukalyptusbäume (unter den ältesten am Südfuss der Alpen), Besenheide, Akazien. Strauchveronica, Keulenlilie und Schnurbaum entführen den Besucher nach Neuseeland.

Der Mittelmeerraum ist vertreten mit Salbei, Rosmarin, Steineiche, Korkeiche, Kanarische Dattelpalme, breitblättrige Steineiche, Erdbeerbaum Baumheide und Pinie.

Die Brissago-Inseln sind Teil des Gewerbes der Gardens of Switzerland, welcher die schönsten Gärten vereinigt.

SPEZIELL FÜR KINDER - Schatzsuche!

Träumst Du davon eine Insel zu entdecken? Geh auf eine spannende Schatzsuche und folge den Spuren der Piraten an mytischen Orten mit geheimnisvollen Planzen auf den Brissago Inseln.

Frage an der Kasse nach der Karte und folge den Hinweisen. Los geht’s, das Abenteuer erwartet Dich!

Disclaimer

Die in dieser Website enthaltenen Informationen zu Dienstleistungen und Produkten werden von externen Partnern geliefert. Da diese Informationen häufigen Änderungen unterliegen, übernimmt Lugano Region für allfällige Ungenauigkeiten keine Verantwortung.

  1. Kontakt

    Organizzazione turistica Lago Maggiore e Valli
    6614 Brissago
    0848 091 091
    info@ascona-locarno.com
    www.ascona-locarno.com

  2. Öffnung

    Geschlossen während Winterzeit: geöffnet von April bis 8. November.