Close
  • Mostra 2022 Da Morcote A Costantinopoli Luganoregion 01
  • Mostra 2022 Da Morcote A Costantinopoli Luganoregion 02
  • Mostra 2022 Da Morcote A Costantinopoli Luganoregion 03
  • Mostra 2022 Da Morcote A Costantinopoli Luganoregion 04
  • Mostra 2022 Da Morcote A Costantinopoli Luganoregion 05
  • Mostra 2022 Da Morcote A Costantinopoli Copy Francesco Padovani Hypnostudio Luganoregion 06

Von Morcote nach Konstatinopel. Die Gebrüder Fossati im Dienste des Sultans

19 Juni - 07 Oktober 2022
Casa Araba Parco Scherrer, Morcote
Riva di Pilastri 20

Die Ausstellung "Von Morcote nach Konstantinopel. Die Gebrüder Fossati im Dienste des Sultans" ist von der Gemeinde Morcote gefördert und gesponsert.

Die Ausstellung, die zum ersten Mal in Morcote zu sehen ist, soll das Werk der beiden Architektenbrüder Gaspare und Giuseppe Fossati aus Morcote, die im 19. Jahrhundert lebten und durch die Restaurierung der Hagia Sophia-Moschee in Konstantinopel (1847-49) weltberühmt wurden, durch einen Nachdruck von 12 Lithografien aus Gaspares Bildband "Aya Sofia Constantinople: As Recently Restored by Order of H. M. The Sultan Abdul Abdulah Abdul" an der Öffentlichkeit gezeigt. Diese Lithografien wurden vom Sultan Abdul Medjid (1839-1860) in Auftrag gegeben und im 1852 in London von Colnaghi Typography veröffentlicht. Damit sollte die Restaurierung der Hagia-Sophia-Moschee bekannt gemacht werden, die zwischen 1847 und 1849 von den Gebrüder Fossati durchgeführt wurde.

Die Ausstellung wurde von der Kulturbeauftragten der Gemeinde Morcote, Caterina Hörtig, in Zusammenarbeit mit arch. Nicolas Polli und Arch. Sayako Hirakimoto kuratiert.

Die Texte werden von Prof. Daniela Mondini herausgegeben, unterstützt von der Akademie für Architektur von Mendrisio und Silvia Calvi, Studentin des Masterstudiengangs für Kunst- und Architekturgeschichte (MSTAA) und Praktikantin bei der Gemeinde Morcote. Grafiken von Alberto Canepa.

Disclaimer

Die in dieser Website enthaltenen Informationen zu Dienstleistungen und Produkten werden von externen Partnern geliefert. Da diese Informationen häufigen Änderungen unterliegen, übernimmt Lugano Region für allfällige Ungenauigkeiten keine Verantwortung. In Ansicht der sich ständig ändernden COVID-19-Pandemie-Situation empfehlen wir Ihnen, sich bei den oben genannten Kontaktpersonen über mögliche Beschränkungen Ihrer Aktivitäten zu informieren.

  1. Organisation