Auf dem Berggipfel, der den Himmel berührt

Wanderung

Ein einzigartiges Erlebnis in alpiner Höhe, ganz oben auf den höchsten Punkten der Gipfel rund um den Monte Brè.


Die hier beschriebene Strecke eignet sich für geübte Wanderer und erfordert eine gute Kondition. Dafür bietet sie ein einzigartiges Erlebnis in alpiner Höhe, ganz oben auf den höchsten Punkten der Gipfel rund um den Monte Brè.

Die Tour beginnt direkt an der Standseilbahnstation auf dem Gipfel des Monte Brè und führt zuerst in das Dorf Brè. Den Ortskern von Brè mit seinem landestypischen Flair erkunden Sie auf seinem Themenpfad, Kunstliebhaber sollten auch eine Pause für den Besuch des Wilhelm Schmid Museums einplanen. Von hier aus führt Sie die Tour zunächst über den Materone, dann folgt ein anstrengender Anstieg bis auf den Gipfel des Monte Boglia (1516 m ü. M.), von dem aus Sie eine phantastische Rundumaussicht über die gesamte umliegende Region haben. Anschliessend setzen Sie Ihre Wanderung in Richtung Pian di Scagn fort. Der Abstieg verläuft in der Nähe der Alpe Bolla, die Sie über einen kleinen Umweg erreichen können. Auf dem folgenden Streckenabschnitt geht es dann zu den bekannten und beeindruckenden Denti della Vecchia („Zähne der Alten“), einer aussergewöhnlichn Felsformation, die jedes Jahr viele Kletterfreunde ins Tessin lockt. Von dort schlängelt sich der Pfad durch den Wald bis zur Pairolo-Hütte, die sich perfekt für eine nochmalige Pause vor dem letzten Abschnitt der Tour eignet. Zum Abschluss führt die Strecke über einen unbefestigten Weg abwärts bis nach Cimadera, einem landestypischen Dorf auf 1100 m ü. M. im Herzen des Val Colla.

In Verbindung mit dieser Tour bietet sich auch als zusätzliche Option das Lugano Trekking mit dem Dorf Brè als Startpunkt an, bei dem sich eine ausgezeichnete Möglichkeit zur Übernachtung in der Pairolo-Hütte oder alternativ in der Almhütte Alpe Bolla bietet.

  • Länge

    Km

  • Anforderung

    Mittel

  • Höhenmeter

    Aufstieg: 1.161 m
    Abstieg: 991 m
    Höhenprofil anzeigen

  • Dauer

    5.35 h

  • Kondition

    Schwierig