Kirche San Pietro

Maroggia

Der wuchtige Kirchenbau am Ufer des Luganersees ist romanischen Ursprungs, wie schon am Glockenturm erkennbar wird, auch wenn der letztere, wie auch die Fassade, später umgebaut wurde. Die Fassade ist in neoklassizistischem Stil gehalten. Uber dem Barockportal (1640) ist ein Statue des Schutzheiligen Petrus zu sehen.
Im Kircheninnern mit Tonnengewölbe sind die drei Barockaltäre zu beachten, vor allem derjenige im Chor mit den Statuen der Heiligen Petrus und Paulus und einem Gemälde, das die Schlüsselübergabe an Petrus darstellt. Die interessanten Fresken an den Wänden zeigen Putten und Heilige.
In der Johannes dem Täufer gewidmeten Kapelle ist ein Gemälde mit Heiligenfiguren von Giovanni Battista Carlone aus Rovio (etwa 1640) zu sehen.

6817 Maroggia

Disclaimer
Die Informationen auf dieser Website, die Dienstleistungen oder Produkte betreffen, werden von externen Partnern bereitgestellt. Diese Informationen können sich häufig ändern; aus diesem Grund kann Lugano Region für eventuelle Ungenauigkeiten nicht haftbar gemacht werden.