Museo plebano

Agno

Eintritt frei

Das kleine Museum befindet sich in einem Haus neben der Stiftskirche der Heiligen Johannes und Provino und bietet Exponate aus den Bereichen Archäologie, Geschichte und Kunst.

Das 1955 gegründete und 1992 renovierte Museum hat sich zum Ziel gesetzt, Bilder, Materialien und Gegenstände auszustellen, die in der Region Pieve di Agno gefunden wurden. Es soll vor allem die historisch-geografische Bedeutung des Gebiets bezeugen, das an der Verbindungsstrasse liegt, die die lombardische Ebene mit den Pässen des oberen Tessins verband. Funde belegen, dass diese Orte bereits in prähistorischer Zeit besiedelt waren. Die von den Ambrosianern gegründete Pieve di Agno dehnte um das Jahr 1000 ihren Zuständigkeitsbereich vom Marchirolo-Tal bis zum Malcantone, Monte Ceneri und Isone aus. Während der Schweizer Herrschaft umfasste die Pieve 38 Gemeinden. Mit der Gründung des Kantons Tessin im Jahr 1803 verschwanden die Pfarrkirchen administrativ.

Heute bietet das Museum ein erneuertes, auch räumlich überarbeitetes Ausstellungskonzept, das eine auf zwei Jahre angelegte historisch-pädagogische Ausstellung umfasst, bei der sich in den Monaten September und Oktober der Ausstellungsteil im ersten Stock mit Ausstellungen von Künstlern aus der Region abwechselt.

Ausserhalb des Museums und in dem kleinen Atrium sind einige seltene archäologische, historische und sakrale Kunstwerke ausgestellt.

Öffnung

  • Frühling 2024 – Herbst 2024

Öffnungszeiten

Donnerstag: 16:00 – 19:00
Sonntag: 16:00 – 19:00

Disclaimer
Die Informationen auf dieser Website, die Dienstleistungen oder Produkte betreffen, werden von externen Partnern bereitgestellt. Diese Informationen können sich häufig ändern; aus diesem Grund kann Lugano Region für eventuelle Ungenauigkeiten nicht haftbar gemacht werden.